Helft mit, damit das Gästebuch endlich voll wird.

Hier habt ihr die Möglichkeit mir alles mitzuteilen, was euch auf dem Herzen liegt. Ob Lob, Kritik oder Anregungen zu meiner Webseite oder einfach einen Gruß loswerden, jeder Eintrag ist willkommen. Zeigt der Welt, dass ihr hier wart.

Wir lieben die Menschen, die frisch heraus sagen, was sie denken – falls sie das gleiche denken wie wir.

Mark Twain, amerikanischer Schriftsteller, 1835 – 1903

Noch ein Hinweis: Die Einträge werden moderiert, also von mir geprüft und dann erst freigegeben. Euer Eintrag wird also nicht sofort auftauchen. Bitte etwas Geduld.

Schreibe einen neuen Eintrag für das Gästebuch

 
 
 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.
horn, mechthild aus lahnstein schrieb am 28. Dezember 2016 um 14:18:
hallo guten tag. meine vorfahren waren wallonen und hiessen mit nachnamen send, vorher sent oder sente. wohnort war weinähr.von dieser familie stammen auch die beiden grabsteine in der weinährer kirche. ich würde mich freuen, wenn mir jemand angaben zu meinen vorfahren machen könnte. liebe grüße und allen einen guten rutsch ins neue jahr.
Volkmar Jaeger aus Pulheim schrieb am 25. Oktober 2016 um 16:25:
So mein Schatz, jetzt ist auch das Gästebuch der Winden-Seite wieder erreichbar.
Charo schrieb am 14. August 2016 um 14:54:
nice site i love it :))
Gina Linscheid schrieb am 23. Februar 2015 um 17:04:
Hallo Astrid, hiermit möchte ich mich nochmal recht herzlich für deine Mühe bedanken ! Die Seite Winden live ist sehr schön eingerichtet. Liebe Grüße Gina
Irma Wagner schrieb am 17. März 2013 um 17:17:
Hallo Astrid! Ich habe das Gästebuch tatsächlich gefunden! Ich wünsche Dir, dass bald wieder alles technisch auf der Reihe ist und du wieder hier loslegen kannst! Eine sehr schöne Seite! Ich muss mir mal wieder häufiger die Zeit nehmen hier reinzuschauen! Liebe Grüße aus der "alten" Heimat! Irma
Peter Wegstroth schrieb am 9. Oktober 2012 um 18:36:
Glück Auf !! Eine schöne Homepage, die den Bergbau in Winden zu würdigen weiß. Die Seiten bieten jede Menge Infos über die Gemeinde und wurden von einer Privatperson ins Netz gestellt. Eine tolle Leistung und weiterhin "Viel Erfolg" !!! Glück Auf Peter
Jutta Rieger schrieb am 8. August 2012 um 14:49:
Sehr geehrte Frau Jaeger Per Zufall bin ich auf ihre Homepage gestossen und finde sie sehr schön. Mich interessiert alles ganz besonders, weil meine Urgroßmutter Eva Ludwig aus Winden stammt genauso wie ihre kompletten Vorfahren (Pfaff, Brühl, Eschenauer, Specht, Lappas, usw, usw...) und meinen Urgroßvater Theodor Rieger 1900 in Mülheim/Ruhr heiratete. Und sogar mein Vater (82 J.) heute noch von Winden erzählt, wohin er in jungen Jahren mit dem Rad von Duisburg aus fuhr, um Verwandschaft zu besuchen. Vielleicht kennt ja ein Windener die Familie Ludwig, die ich gerne kennenlernen würde. Ich habe auch die Ahnen fast fertig, leider ohne Bilder außer von meinem Urgroßelternpaar samt Verwandtschaft. Das könnte ich samt vieler Daten zur Verfügung stellen.Ich würde mich freuen, von Ihnen zu hören. Viele Grüße Jutta Rieger
Ralf aus der Vündte schrieb am 19. Juli 2012 um 23:08:
Hallo liebe Astrid, eine Seite, die zum Anschauen und Verweilen einlädt mit eigentlich allem, was interessant ist und dazu noch gut durchdacht und konstruiert. Es sieht auf jeden Fall professionell aus. Das ist(sehr viel) saubere Arbeit! Liebe Grüße ins Rheinland, Ralf
Helmut Kuhn schrieb am 11. Juli 2012 um 17:58:
Liebe Frau Jaeger, meine Hochachtung für diese geniale Gestaltung und den textlich hervorragenden Inhalt ihrer Web-Seite. Sinnvolle Beiträge aus der Geschichte ihrer Heimat gepaart mit zeitgemäßen aktuellen Ergänzungen öffnen sich dem Beschauer. Erfreut und überrascht war ich etwas über meinen Klassenlehrer Alois Rasbach zu erfahren. Bei Ihnen spürt man wie sehr Sie die Heimat im Herzen tragen. Durch Verbundenheit, Anteilnahme und Mitwirkung. Helmut Kuhn aus der Kurpfalz
Manfred Gose schrieb am 14. März 2012 um 23:30:
Ich forsche im Moment in der Vergangenheit meiner Familie und bin fasziniert von Ihrer Seite, da einiges dafür spricht, daß meine Familie von Seiten meines Großvaters seine Wurzeln auch in Winden hat. Mein Großvater Johannes Birkelbach 1905-1977 Sohn von Heinrich Birkelbach und Magdalena Birkelbach geb. Stendebach wohnhaft in Herne. (leider habe ich keine Geburts und Todesdaten, allerdings einige Fotos u.a. ein Foto von dem Haus, welches in der Beschreibung von Willi Birkelbach abgedruckt ist vom April 1912).
Gerhard Löser schrieb am 11. August 2011 um 23:54:
Liebe Frau Jaeger, ich habe von 1988 bis 2001 in Winden gewohnt, war Mitglied des Schützenvereins, des "MGV-Eintracht Winden e.V" und des Sport- und Dorfverschönerungsvereins und das Holzhaus "Im Sonnenwinkel" habe ich gebaut. Und warum das alles? Weil mich dieses wunderschöne Fleckchen Erde von Anfang an mit großer Zuneigung erfüllt und sich bis heute in meinem Herzen bewahrt hat. Im Übrigen: Ich bin kein gebürtiger Windener, fühle mich aber immer noch als solcher. Herzliche Grüße aus Berlin Gerhard Löser
Ralf Schaaf schrieb am 29. März 2011 um 9:57:
Hallo Frau Jäger, ich möchte Ihnen einfach mal sagen: Ihre Seite hier ist einfach "klasse". Ich bin auf der Suche nach Vorfahren zu dieser Seite gelangt, da ich Vorfahren aus Winden habe, die auch auf Ihrer Seite veröffentlicht wurden. Toll! Ich kann nur sagen, weiter so! Vielen Dank für Ihre Arbeit. Grüße aus Mannheim Ralf Schaaf
Martina Salzmann schrieb am 3. Oktober 2010 um 11:54:
Hallo. Ich bin die Enkelin von Elsbeth Ackermann und bin darüber auf eure Seite gekommen. Ich finde es sehr schön, dass die Erinnerungen aufrecht erhalten werden. Meine Großmutter hat schon immer viel über Winden erzählt. Zweimal habe ich Winden besucht und natürlich war der erste Weg immer in die Silwuch und zu Mariechens Haus, bzw.,wo es mal gestanden hat.Wir haben auch immer den Hans Schuck besucht.Ich hoffe, dass noch ganz viele Leute dazu beitragen, Windens Geschichte zu erzählen. Es grüßt ganz herzlich aus der Wetterau, Martina Salzmann
Raof Tonnius schrieb am 15. September 2010 um 15:23:
Ich bin als Ex- Emser auf die Windener- Seite aufmerksam geworden. (HEIMAT) Sehr schöne Seiten und mit sehr viel Liebe im Detail gemacht, weiter so Frau Jaeger !! MfG Ralf Tonnius, Geb.1960 in Bad Ems, Arzbacher Straße, 1967- in OWL. (Born/Horbach) (Knauf/Rübenach)
G&E Fritsche schrieb am 9. September 2010 um 21:52:
Hallo Astrid, hallo Heinz. Geschafft. Habe mich durch alle 245 Bilder von der Kirmes geklickt. Super dokumentiert, illustriert und fotographiert (oder fotografiert ??). Als Film hätte man es nicht besser machen können . Und nochmals Dank an die Homepage!
Silvia Bagis-Korn schrieb am 11. April 2010 um 14:53:
Astrid, du machst dir eine unglaubliche Mühe, ich bewundere dich und spüre deine Liebe zu unserem Heimat Dorf. Ich hoffe von Herzen, dass es auch gewürdigt wird. Umarmung von weit weg Silvia Bagis-Korn
Simone Specht schrieb am 1. März 2010 um 9:57:
Hallo Frau Jaeger, vielen vielen Dank für die schöne Anzeige die Sie für mich gestaltet und in Ihre Seite aufgenommen haben. Ihre Seite ist wirklich sehr gut und informativ. Lieben Gruß Simone Specht
Dirk Wolff schrieb am 28. November 2009 um 9:37:
Ich muß immer wieder staunen was die Gemeinde Winden auf die Beine stellt (Dorfladen, unser Dorf hat Zukunft u.s.w.) Ich freue mich schon auf Fassenacht in Winne, wo wir, die Fassenachtsfreunde Weinähr, auf der Sitzung anwesend sein werden und diesmal auch aktiv mit einem Wagen am Umzug teilnehmen möchten. Macht weiter so. Viele Grüße Fam Wolff, Weinähr
Mike Mertlich schrieb am 26. September 2009 um 22:36:
Hay Astrid finde die neue Windener Seite einfach super, finde es aber auch ein wenig traurig das es nur so wenig Leute zu würdigen wissen welche Arbeit dahinter steckt, wünsche dir und deiner Familie alles gute. PS : Vielleicht treffen wir uns irgend wann ja wieder mal in Winden würde mich freuen. GGLG Mike
Gertrud Schulte-Strotmes geb. Specht schrieb am 16. September 2009 um 10:20:
Hallo Windener! Herzliche Grüsse aus dem Sauerland! Habe eure kompletten Seiten verfolgt und mich über einige Bilder von meiner Verwandtschaft sehr gefreut, wobei auch Tränen flossen. Onkel Hans Specht, Onkel Hermann Rommersbach sowie meine Patentante Liesel Rommersbach sowie ein Schulfoto von meinem Papa Kurt Specht. Ich schaue jetzt mal öfters rein. Bis dann!